Kommunale Immobilienbörse auch für Allendof – Lumda

Bündnis 90/DIE GRÜNENlogo

Ortsverband Allendorf

Schlesische Str. 6

35469 Allendorf

Christian Zuckermann Allendorf, den 21.09.2011

Auf dem Kranzenberg 12

35469 Allendorf/Lda

Anfrage

Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher Erbach,

Die Fraktion von Bündnis 90/DIE GRÜNEN in der Stadtverordnetenversammlung von Allendorf (Lumda) stellt folgende Anfrage:

Auf Initiative des Gießener Regierungspräsidium (RP), soll noch in diesem Jahr eine kommunale Immobilienbörse an den Start gehen. Bis heute verzeichnet das RP die Zusagen von 18 Kommunen, die sich an dem virtuellen Marktplatz für Eigentümer und Käufer beteiligen wollen. Das neue Angebot soll mit einem Klick einen umfassenden Marktüberblick für alle Immobilieninteressenten geben und gleichzeitig Beratung anbieten – etwa über die Sanierungsmöglichkeiten eines Hauses. Das Projekt wird mit 150.000 Euro vom Land Hessen unterstützt. Hierdurch soll unter anderem dem drohenden Ausbluten alter Ortskerne entgegengewirkt werden.

Auf Grund der Tatsache, dass bisher 18 Kommunen (u.a. Staufenberg und Rabenau) ihr Interesse an diesem Projekt bekundet haben und zugesagt haben daran teil zu nehmen, gehen wir davon aus, auch in Allendorf ist man über dieses Projekt informiert.

Warum hat man sich im Rathaus bisher nicht dazu entschliessen können an dem Projekt teilzunehmen, obwohl das RP offensiv in der Presse dafür wirbt und auch in Allendorf offensichtlich diesbezüglich großer Bedarf besteht?

Mit freundlichen Grüßen

Christian Zuckermann

.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.