“Allendorf blüht auf”

Auch wenn wir mitten im Kommunalwahlkampf 2021 sind – der ein wenig ruhig einhergeht – bleibt die Tätigkeit der Grünen in Allendorf Lumda nicht stehen.

Mit unserem Antrag vom 21.02.2021 wollen wir erreichen, dass in Allendorf Lumda ein Blühflächenkataster erstellt wird. Dieses Kataster soll aufzeigen, welche kommunalen Flächen als Blühflächen genutzt werden können. Ziel soll es sein, so viele Flächen wie möglich regelmäßig erblühen zu lassen. Auch kleinste Flächen sollen davon profitieren und in verschiedenen Farben strahlen. Der Vorteil ist, dass die Mitarbeiter des Bauhofes gewisse Flächen nur noch 1x im Jahr mähen müssen und die Biodiversität vor Ort erhöht wird. Ein weiterer Vorteil ist, dass gewisse Flächen mit zweijährigen Blühpflanzen besät werden können, so dass im Folgejahr keine Arbeiten anfallen.

Das Kataster soll öffentlich und für jeden zugänglich sein. Wir können uns auch vorstellen, dass Bürger*innen zum Beispiel Flächen der Stadt benennen, die dann ebenso in das Kataster aufgenommen werden können. Auch kleine bis kleinste Flächen unter Bäumen sollen hier mit aufgenommen werden, um eine möglichst breite Fläche an Blühfläche zu erreichen. Das sieht nicht nur schön aus und ist pflegeleicht, sondern bringt auch einen erheblichen Vorteil für unsere heimischen Insekten.

Daher lasst uns gemeinsam Allendorf aufblühen!

Zukunft machen wir gemeinsam!

Antrag Blühflächenkataster

Als Vorlage bzw.  Beispiel dient uns das Kataster der Stadt Klingenberg

https://www.stadt-klingenberg.de/eigene_dateien/bauverwaltung/bluehflaechenkataster/191029_bluehflaechenkataster.pdf

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel